UFO Talk - Der Podcast von ufo-information.de

Mit unserem Podcast "UFO Talk" gibt es was auf die Ohren! Erleben Sie ufoinfo.de mit neuen Sinnen. Der "UFO Talk" bietet uns die Möglichkeit die verschiedenen Facetten des UFO-Phänomens nicht nur schriftlich, sondern auch hörbar zu vermitteln. Via Podcast können wir verschiedene Themen weitaus interessanter gestalten, so ergeben sich mit Gesprächspartnern tiefgründigere Diskussionen als es in schriftlicher Form in kurzer Zeit möglich wäre.

Im UFO Talk wollen wir je Episode ein Thema diskutieren. Dabei kann es sich um eine neue Veröffentlichung auf ufoinfo.de handeln oder aber auch über Klassiker des UFO-Mythos. Wir wollen den Podcast für interessante Interviews mit Szenegängern und Forschern nutzen. Auch für kontroverse Diskussionen bietet sich der "UFO Talk" an.

An dieser Stelle ein Aufruf: Sie haben ein Thema, über das Sie sich mit uns direkt unterhalten und darüber diskutieren möchten? Dann besteht die Möglichkeit, dazu einen Podcast mit uns aufzunehmen, den wir danach auf unserer Seite in der Reihe UFO-Talk online stellen. Die Aufnahmen werden vorher aufgezeichnet und mit allen Beteiligten vor der Veröffentlichung abgestimmt.

Sie haben die Möglichkeit die einzelnen Episoden direkt hier von der Webseite aus anzuhören oder sie auch über iTunes herunterzuladen. Wir empfehlen Ihnen ein Abonnement des Podcasts, damit Sie keine Episode verpassen. Der "UFO Talk" wir von uns unregelmäßig produziert, d.h. nur wenn sich ein interessantes Thema ergibt, zeichnen wir eine Episode auf. Der Podcast ist wie immer kostenlos und soll Ihnen zur Informationsgewinnung rund um die sachlich-fundierte Forschung am Ufo-Phänomen dienen. Wir wünschen Ihnen viel Hörvergnügen.

Für Sie am Mikro:

 Dennis Kirstein       Jochen Ickinger

 

Episode #015 - Die Greifswald Ufos

DOWNLOAD als mp3 (rechte Maustaste "speichern unter...") Größe: 70,9 MB

Dauer: 77:27 Min. mit Jochen Ickinger und Dennis Kirstein. Gast: Hansjürgen Köhler

Inhalt: Zum 25. Jahrestag der Lichter über Greifswald, Deutschlands berühmtesten Ufo-Vorfall, diskutieren wir über Zeugenaussagen, Presseberichte, Expertenmeinungen und die sehr wahrscheinliche Erklärung was sich tatsächlich an jenem 24. August 1990 über der Ostsee abgespielt hat.

 
Episode #014 - Ufo Forschung in Frankreich

DOWNLOAD als mp3 (rechte Maustaste "speichern unter...") Größe: 83,1 MB

Dauer: 90:51 Min. mit Dennis Kirstein und Jochen Ickinger. Gäste: Christian Morgenthaler, Jean-Paul Frey, Roland Gehardt und Hansjürgen Köhler

Inhalt: Diskussion mit den beiden langjährigen französischen Ufo Forschern Christian Morgenthaler und Jean-Paul Frey über die französische Ufo Szene. Dabei kommen ebenso bekannte franz. Ufo-Fallklassiker zu Wort. Außerdem werden der Cometa Report und die Arbeit der staatlichen Einrichtung Geipan angesprochen. Dreieck-Ufo-Fälle und die aktuellen Drohnensichtungen über französischen Atomkraftwerken runden die Diskussion ab.

 
Episode #013 - Aktuelles aus der Ufo Szene I

DOWNLOAD als mp3 (rechte Maustaste "speichern unter...") Größe: 67,7 MB

Dauer: 73:54 Min. mit Jochen Ickinger und Dennis Kirstein

Inhalt: Jochen Ickinger und Dennis Kirstein diskutieren über aktuelle Entwicklungen in der dt. Ufo Szene. Dazu zählen: Nach der Erkrankung von Werner Walter - Wie geht es weiter mit dem Cenap?; Das Cenap Report Archiv auf ufo-information.de; Der Autobahn A6 Fall der Gep e.V.; Der neue Ufo Verein IGAAP; Dennis Kirstein im P.M. Interview; Die Ufo Nahbegegnung des Oskar Linke bei Haselbach 1950; Was kann die private Ufo Forschung in Zukunft leisten?

 
Episode #012 - Charles Hoy Fort - Der Urvater der Ufologie

DOWNLOAD als mp3 (rechte Maustaste "speichern unter...") Größe: 40,1 MB

Dauer: 43:48 Min. mit: Dennis Kirstein. Gast: Ulrich Magin

Inhalt: Der Fort-Biograf Ulrich Magin berichtet in diesem Live-Mitschnitt seines Vortrags über Charles Hoy Fort und dessen Bedeutung für den modernen Ufo Mythos.

 
Episode #011 - Ufos und Sternwarten

DOWNLOAD als mp3 (rechte Maustaste "speichern unter...") Größe: 32,3 MB

Dauer: 35:18 Min. mit: Dennis Kirstein. Gast: Silvia Kowollik

Die Amateurastronomin Silvia Kowollik berichtet in diesem Live-Mitschnitt aus ihrem Vortrag über ihre Arbeit an der Sternwarte Stuttgart und ihre Aufklärungsarbeit in Sachen Ufo-Sichtungsmeldungen, die an Sternwarten im gesamten Bundesgebiet eingehen.

 
Episode #010 - 67 Jahre UFOs - Reif für die Rente?

DOWNLOAD als mp3 (rechte Maustaste "speichern unter...") Größe: 59,4 MB

Dauer: 64:52 Min. mit: Dennis Kirstein und Jochen Ickinger. Gäste: Roland Gehardt und Hans-Jürgen Köhler

Inhalt: Das ui.de-Team diskutiert mit den erfahrenen Ufo-Forschern Roland Gehardt und Hans-Jürgen Köhler über die Entwicklung des Ufo Themas in den letzten Jahren bis hin zur Gegenwart.

 
Episode #009 - Rundgang auf ufo-information.de

DOWNLOAD als mp3 (rechte Maustaste "speichern unter...") Größe: 51,3 MB

Dauer: 56:03 Min. mit: Jochen Ickinger und Dennis Kirstein

Inhalt: Jochen Ickinger und Dennis Kirstein klicken sich durch unser Info-Portal und erklären was es mit den einzelnen Themenbereichen auf sich hat.

 
Episode #008 - Der Ufo Absturz bei Roswell

DOWNLOAD als mp3 (rechte Maustaste "speichern unter...") Größe: 69,2 MB

Dauer: 75:32 Min. mit: Dennis Kirstein Vortrag: Uli Thieme

Inhalt: Der Klassiker der Ufo Historie! Der angebliche Ufo-Absturz bei Roswell 1947. Dennis Kirstein gibt den allgemein bekannten Mythos wieder bevor ein Vortrag von Roswellexperte Uli Thieme aus dem Jahr 2003 für Aufklärung sorgt.

 
Episode #007 - X Faktor Ufo Zeuge

DOWNLOAD als mp3 (rechte Maustaste "speichern unter...") Größe: 35,0 MB

Dauer: 38:16 Min. mit: Jochen Ickinger und Dennis Kirstein

Inhalt: Wir präsentieren Jochen Ickingers Vortrag "X Faktor Ufo Zeuge" von der Cröffelbacher Ufo Arbeitstagung 2003. Inhalt des Vortrags ist die Methodik von Zeugenbefragungen nach kriminalistischen Gesichtspunkten.

 
Episode #006 - Das Ufo über Bremen

DOWNLOAD als mp3 (rechte Maustaste "speichern unter...") Größe: 40,4 MB

Dauer: 44:06 Min. mit: Jochen Ickinger und Dennis Kirstein

Inhalt: Jochen Ickinger diskutiert mit Dennis Kirstein über die Ermittlungsarbeit und das Ergebnis von ufo-information.de zum weltbekannten Ufo Fall Bremen aus dem Januar 2014.

 
Episode #005 - Interstellare Reisen

DOWNLOAD als mp3 (rechte Maustaste "speichern unter...") Größe: 50,2 MB

Dauer: 54:51 Min. mit: Dennis Kirstein. Zu Gast: Philippe Leick

Inhalt: Der Physiker Dr. Philippe Leick diskutiert mit Dennis Kirstein über die Chancen und Risiken interstellarer Reisen. Außerdem werden auch die angeblichen antigravitativen Kräfte von UFOs thematisiert.

 
Episode #004 - Leben im All / Exoplaneten

DOWNLOAD als mp3 (rechte Maustaste "speichern unter...") Größe: 32,4 MB

Dauer: 35:25 Min. mit: Dennis Kirstein. Zu Gast: Florian Freistetter

Inhalt: Dennis Kirstein interviewt den Astronomen, Internetblogger und Wissenschaftsautor (Träger des Preises "Wissenschaftsbuch des Jahres 2014") Florian Freistetter zum Thema der Exoplaneten und Leben im All. Auch das Ufo-Phänomen wird thematisiert.

 
Episode #003 - Technische UFO Forschung

DOWNLOAD als mp3 (rechte Maustaste "speichern unter...") Größe: 23,8 MB

Dauer: 25:56 Min. mit: Dennis Kirstein. Zu Gast: Frodo Freeliner

Inhalt: Dennis Kirstein bespricht mit Frodo Freeliner die Arbeit des Instituts für technische UFO Forschung. Darüber hinaus wird ein eigener Denkansatz für eine funktionierende technische UFO Forschung thematisiert.

 
Episode #002 - Ufo-Entführungen und ihre psychosozialen Folgen

DOWNLOAD als mp3 (rechte Maustaste "speichern unter...") Größe: 25,7 MB

Dauer: 28:03 Min. mit: Dennis Kirstein. Zu Gast: Andre Kramer

Inhalt: Dennis Kirstein spricht mit dem Buchautor Andre Kramer über dessen Buch zum Thema psychosoziale Folgen für UFO-Entführungsopfer. 

 
Episode #001 - Prolog


DOWNLOAD als mp3 (rechte Maustaste "speichern unter...") Größe: 3,64 MB

Dauer: 10:36 Min. mit: Jochen Ickinger, Dennis Kirstein

Inhalt: In unserer ersten Episode, dem Prolog, wollen wir uns euch zunächst einmal vorstellen und euch darüber informieren, wie wir uns den UFO Talk in Zukunft vorstellen. Wir erzählen euch von unseren Ideen, unserer Motivation dazu  und was euch erwarten wird.

 

 

Vorsicht Falle: Omnec Onec von der Venus

Omnec Onec ist eine berühmte Persönlichkeit der Ufologie und gleichzustellen mit bekannten UFO-Kontaktlern wie George Adamski und Eduard "Billy" Meier. Sie unterscheidet sich darin, dass Sie nicht nur Kontakte zu Außerirdischen gehabt haben will, sondern behauptet selbst eine Außerirdische von der Venus zu sein. So schreiben ihre Anhänger über sie:

"Omnec Onec kam im Jahre 1955 mit einem Raumschiff von der Venus. Sie lebte bis dahin auf der Astralebene der Venus, die physische Ebene ist dort schon seit sehr langer Zeit nicht mehr bewohnt. Ein Mutterschiff brachte das UFO in Erdnähe, von wo aus sie zunächst in ein abgelegenes Kloster in Tibet gebracht wurde. Sie hatte sich auf der Venus den siebenjährigen Körper eines kleinen Mädchens manifestiert, an den sie sich erst einmal gewöhnen musste. Omnec verbrachte etwa ein Jahr in Tibet, wo sie die englische Sprache lernte und sich mit den Funktionen des physischen Körpers vertraut machte. Als sie dann bereit und gut genug für ihr Leben auf der Erde vorbereitet war, wurde sie wieder mit einem UFO in die USA gebracht. Zu jenem Zeitpunkt war das gleichaltrige Mädchen Sheila Gibson gerade mit einem Bus auf dem Weg zu ihrer Großmutter, bei der sie ein Jahr bleiben sollte. Dieser Bus geriet in ein Unglück, wobei Sheila ums Leben kam. Ihr Körper verbrannte. Omnec war dort und nahm dann den Platz von Sheila ein. Auf diese Weise kam sie in ihre amerikanische Familie."


Thorsten Wiedau, der in früheren Folgen unserer Reihe "Vorsicht Falle" bereits Lügengeschichten über Billy Meier und die Plejadier, die Scientology, die Rael Bewegung und Das Ashtar Command aufgedeckt hat, beschäftigt sich in dieser letzten Folge nun mit der Person Omnec Onec. Der Artikel erschien im Frühjahr 2002 im "ET-Magazin" und ist nun für ufo-information.de digitalisiert worden.

Lesen Sie hier: Vorsicht Falle! - Omnec Onec, Venusierin (PDF, 2 Seiten, 217 KB)

Vorsicht Falle: Das Ashtar Command

In diesem Beitrag beschäftigen wir uns mit der UFO-Sekte „Ashtar Command“. Das Ashtar Command hält an einem Außerirdischen namens „Ashtar Sheran“ fest, der schon sehr lange auf der Erde weilt und im Geheimen lehrt. Die Gruppe hinter dem Ashtar Command sind die so genannten Santiner, die in Berlin ihren Deutschlandsitz haben.

Der Kontakt zwischen dem Asthar-Command und Asthar Sheran geschieht durch Channelling, bei dem ein Medium u.a. die Botschaft erhält, dass die Menschheit durch über 17 Mio. UFOs evakuiert werden soll. Auf diese Weise gelangt der Mensch dann in eine höhere Schwingungsebene. Die Santiner werfen der Menschheit vor mit ihrer Umwelt Schindluder zu treiben. Sie glauben, dass es einst einen Planeten gab, der zwischen der Mars- und Jupiterbahn seine Kreise zog. Asthar Sheran selbst wird als Kommandant der Liebe bezeichnet, der angeblich von Jesus Christus angekündigte Menschensohn. Auch Jesus Christus und der Erzengel Michael sollen mit den Santinern zusammenarbeiten. Die Evakuierung ist von Gott angeordnet. Katastrophen weisen auf die künftigen Umwälzungen hin, sagt das Asthar-Command. Es verspricht für die Zukunft Frieden, Freiheit und geistige Perfektion.

Den Beitrag "Das Ashtar Commanc" lesen Sie hier: Vorsicht Falle: Das Ashtar Command (PDF, 2 Seiten, 260 KB)

Vorsicht Falle: Billy Meier und die Plejadier

In unserer Reihe "Vorsicht Falle" präsentieren wir Ihnen bekannte Ufo Sekten und Kontakler. In diesem Beitrag geht es um einen der bekanntesten angeblichen Ufo Kontaktler, dem Schweizer Eduard "Billy" Meier und die von ihm gegründete "Freie Interessengemeinschaft für Grenz- und Geisteswissenschaften und Ufologiestudien“ (kurz FIGU).

Meier behauptet Ufo-Sichtungen und Kontakte zu "Plejadiern" seit seiner Kindheit zu haben und erhebt eine Art Alleinvertretungsanspruch für den Empfang sämtlicher außerirdischer Botschaften an die Menschheit. Viele prominente angebliche UFO-Kontaktler wie George Adamski seien in Wirklichkeit Schwindler. Nur er, Meier, sei das einzige menschliche Wesen auf der Erde, das Kontakt zu den Plejaren (vormals Pleiadier) gehabt habe.

Im Frühjahr 2001 veröffentlichte das „ET - Magazin für Parawissenschaften“ in der Reihe „Vorsicht Falle“ von Thorsten Wiedau einen Artikel über Billy Meier und die Plejadier. Diesen Artikel können Sie ab sofort hier in unserem Online-Archiv aufrufen und lesen: Billy Meier und die Plejadier (PDF, 459 KB, 3 Seiten)

43 Jahre nach der Erstausstrahlung der Dean Martin Christmas Special Show von 1970 veröffentlichten wir exklusiv die entscheidenden Szenen, die belegen, dass es sich bei Billy Meiers angeblichen Außerirdischen Asket und Nera um zwei gewöhnliche Sängerinnen der Gruppe „Golddiggers“ handelte. Das Video dazu gibt es auf dieser Seite: Exklusiv: Meiers Plejaden Frau Asket im Video

Der Schweizer Grenzwissenschaftsforscher, Autor und heutige Herausgeber des "Mysteries"-Magazins, Luc Bürgin, beschäftigt sich bereits seit zwei Jahrzehnten mit dem Meier-Fall. Ihm gelang es, zusammen mit dem amerikanischen Ufo-Skeptiker Kal Korff, Billy Meiers Exfrau Kalliope Meier zu interviewen. Ein Video dazu hier:

Auch Hans-Werner Peiniger von der Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens e.V. konnte Meiers Exfrau für ein Interview im "Journal für UFO-Forschung" gewinnen. Das Interview ist heute auf der Webseite des JUFOF online einsehbar: Interview mit Kalliope Meier - Erneute Zweifel an Billy Meier

Der US-Amerikaner Derek Bartholomaus beschäftigte sich eingiebig mit Billy Meier und hielt einen Vortrag bei "skeptrack" über das Leben Meiers und seine Vorgehensweise bei der Entstehung der UFO-Foto-Fälschungen. Den einstündigen, englischsprachigen Vortrag können Sie hier im Original anschauen:

Investigating the Billy Meier UFO Case from AbruptMedia, LLC on Vimeo.

Der Vortrag von Bartholomaus fußt auf der Aufklärungsarbeit, welche unter http://billymeierufocase.com/ einsehbar ist. Hier wird detailliert beschrieben und Schritt für Schritt dargestellt wie und mit welchen Materialien Billy Meier seine Fotofälschungen machen konnte. Besonders interessant sind die Artikel unter der Rubrik "The Photos".

Darin wird u.a. auch beschrieben welche Frau sich hinter Meiers Außerirdischer "Asket" tatsächlich verbirgt, nämlich die Sängerin und Tänzerin Michelle DellaFave, die zwischen 1969 und 1973 mit ihrer Gruppe "Golddiggers" in der berühmten Dean Martin Show auftrat. Nachdem DellaFave erst 2007 selbst davon Wind bekam, wandte sie sich an die Öffentlichkeit um klar zu stellen, dass Filmaufnahmen mit ihr in einer Dean Martin Sendung von 1971 von Billy Meier für seine Zwecke mißbraucht wurden. Luc Bürgin berichtete darüber in seinem "Mysteries"-Magazin 2011: Ja, ich bin Billy´s Außerirdische (PDF, 2 Seiten)

Im Oktober 2011 brach auch Billy Meiers Sohn Methusalem sein Schweigen. "Es ist höchste Zeit, dass die Welt die traurige Wahrheit über Billy erfährt", so Methusalem Meier. In Absprache mit ihm veröffentlichte Luc Bürgin dessen kompletten zwölfseitigen Insider-Brief im Originalwortlaut. Zu finden hier: Ein offener Brief an die FIGU und meinen Vater Eduard Billy Meier (PDF, 12 Seiten) (Quelle: http://www.mysteries-magazin.com/index.php?op=news&func=news&id=5272)

In seiner Dissertation "Und die Götter landen immer wieder..." beschäftigte sich Dr. Gernot Meier 2003 sehr ausführlich u.a. mit Billy Meier und seiner Glaubensgemeinschaft FIGU. Die 302 Seiten schwere Arbeit kann hier vollständig als PDF online heruntergeladen werden: Und die Götter landen immer wieder... - Zukunftsprognostik in neureligiösen UFO-Bewegungen im Medium Internet

Über uns

  ufoinfo.de ist die führende Plattform im deutschsprachigen Raum für frei verfügbare, fundierte Informationen und Publikationen zum UFO-Thema. Dabei verfolgen wir einen auf wissenschaftichen Methoden beruhenden, sachlich-kritischen Ansatz, jenseits glaubensbasierter Spekulationen.

Ein UFO melden

Sie haben ein Ihnen unbekanntes Flugobjekt gesehen oder eine ungewöhnliche Beobachung gemacht? Auf unserer Meldestellenseite informieren wir Sie darüber, welche Angaben ihrerseits hilfreich sind und geben Ihnen Empfehlungen für Meldestellen.

UFO Sichtung melden

Social Media

Sie finden uns auch auf folgenden Social Media Kanälen:

 Facebook

 Twitter

 Instagram

YouTube

Login