Ufos kinderleicht erklärt - Warum werden Ufos gesehen?

Hier muss man zuerst einmal einen ganz großen Irrtum richtigstellen. Das Wort Ufo ist eine Abkürzung für unidentifiziertes fliegendes Objekt. Den Begriff hat das amerikanische Militär Anfang der 1950er Jahre für alle Objekte am Himmel, die nicht sofort erkennbar waren, erfunden. Damit sind also keine außerirdischen Raumschiffe gemeint. Alles was ein Mensch am Himmel fliegen sieht und von dem er in diesem Moment nicht weiß was es ist, ist für ihn ein Ufo. Eben unidentifiziert, das heißt: nicht erkennbar was es wirklich ist. Was so ein Ufo aber in Wirklichkeit sein kann, dazu auf der nächsten Seite mehr.

Zunächst einmal wollen wir schauen, warum wir Menschen bei dem Wort Ufo immer gleich an ein außerirdisches Raumschiff denken.

Schon immer haben Menschen Dinge am Himmel gesehen, die ihnen seltsam vorkamen und die sie sich nicht erklären konnten. Vor Hunderten von Jahren haben die Menschen noch nicht gewusst, was eine Sternschnuppe ist. Sie haben nur diese hellen Lichter gesehen, die aussahen, als würden die Sterne am Himmel auf die Erde fallen. Heute wissen wir aber, dass das kleine Gesteinsbrocken aus dem Weltraum sind, die in unserer Erdatmosphäre aufgrund der extremen Hitze, die bei der Reibung beim Eintritt entsteht, verglühen. Zum Glück! Würden sie das nicht tun, dann würden diese Steine ungebremst auf die Erde fallen. Es gibt viele Dinge, die wir heute wissen. Unsere Vorfahren aber konnten das alles noch nicht wissen. Schon im Alterum gab es Schreiber, die solche kosmischen Ereignisse festhielten. So wird aus der Zeit des ägyptischen Pharao Thutmosis III. von einem "Feuerring" am Himmel berichtet oder von "brennenden Fackeln" am Himmel über Rom zur Zeit der Römer. Der Schweizer Buchautor Erich von Däniken behauptet in seinen Bücher sogar, dass Außerirdische uns im Altertum besucht und unsere Entwicklung beeinflußt haben. Seine Theorien sind in der Wissenschaft jedoch stark umstritten. Auch im Mittelalter gab es für die damaligen Menschen seltsame Erscheinungen am Himmel, auch über Deutschland, die auf Zeichnungen und Gemälden festgehalten wurden.

 

 

 

 

 

Das glauben die Menschen seit ungefähr 60 Jahren. In den 1950er Jahren war die Raketentechnologie schon so weit und es wurden die ersten Satelliten damit in den Weltraum geschossen. Etwas später wollte man dann auch Menschen in den Weltraum bringen und sogar bis auf den Mond, was 1969 dann auch zum ersten Mal gelang.

Die Menschen wussten auf einmal, dass wir es schaffen können die Erde zu verlassen und glaubten dann, dass es Außerirdische vielleicht auch schaffen können. Im Kino, in Büchern und im Radio gab es auf einmal ganz viele Geschichten von außerirdischen Raumschiffen, die auf die Erde kommen. Und wenn ein Mensch nun etwas am Himmel sah, was er sich nicht erklären konnte, dann war es auf einmal ein außerirdisches Raumschiff.

 

 

 

 

 

Schuld daran hat ein Zeitungsreporter, der bei der allerersten Ufo-Sichtung der Neuzeit im Juni 1947 den Piloten und Ufo-Sichter Kenneth Arnold interviewte und in seinem Artikel die beschriebenen Objekte dann als "fliegende Untertassen" bezeichnete. Von da an nannte sie jeder Mensch "fliegende Untertassen" und plötzlich meldeten sich ganz viele Menschen, die ebenfalls diese Objekte gesehen haben wollen. Als das amerikanische Militär die Sichtungen untersuchte und die Ergebnisse der Untersuchung Anfang der 1950er Jahre präsentierte, nannten sie diese Objekte dann lieber "unidentifizierte fliegende Objekte" oder kurz gesagt: Ufo.

Die fliegenden Untertassen sind also eine Erfindung eines Reporters und alle anderen fanden die Idee so gut, dass die Ufos auch in alten Kinofilmen plötzlich wie Untertassen aussahen. In Wirklichkeit aber meldet kaum jemand ein Ufo mit dieser Form. Von den Menschen werden verschiedene Formen gesehen und sehr oft nur unbekannte Lichter in der Nacht, die sich seltsam verhalten. Die Grafik zeigt Dir einige solcher Formen, die im Laufe der Jahrzehnte beschrieben wurden.

 

Eine typische Untertasse gibt es also nur in Filmen, in Zeitungen und auf Fotos, meistens von ein paar Schwindlern, die behaupteten, dass sie mit Außerirdischen geredet und Botschaften erhalten haben und mit ihnen in einem Ufo mitgeflogen sind. Natürlich ist das nicht wahr.

 

Merke Dir also:

1. Ein Ufo ist nicht gleich ein außerirdisches Raumschiff.

2. Menschen überall auf der Erde sahen schon immer Dinge am Himmel, die sie sich nicht erklären konnten.

3. Ufos haben fast nie Untertassenform. Fast immer werden nur Lichter in der Nacht gesehen oder andere Objekte fotografiert.

4. Dass Menschen glauben, Ufos sind außerirdische Raumschiffe, liegt an den Kinofilmen und den Zeitungen, die das immer so darstellen.

 

Auf der folgenden Seite seht Ihr, was sich hinter den verschiedenen beobachteten Objekten und Formen alles verbergen kann.

Weiter

 


Aktuelle Seite: Home Themen Ufos kinderleicht erklärt Warum werden Ufos gesehen?