UFO-Alarm am Nachthimmel durch Planeten

Seit einigen Tagen laufen bei den hiesigen UFO-Meldestellen von CENAP und GEP vermehrt ähnlich klingende Meldungen auf, die zwei nahe beieinander stehende, helle Objekte am Himmel beschreiben. Beide Meldestellen verzeichnen bereits Dutzende Anfragen und Stand 3. März bereits über 100 Meldeeingänge. Auslöser dafür ist die derzeitige Planetenkonstellation von Venus und Jupiter, die über dem westlichen Horizont durch die momentan recht klare Wetterlage sehr gut zu sehen sind.

Typische Beschreibung von Zeugen enthalten: "zwei helle Lichter", "zwei helle Lichtkugeln", "zwei nahe beieinander stehende Lichter", "zwei Lichter, die sich nicht bewegten", "ungewöhnlich und auffallende helle Lichtpunkte", meist auch mit der Ergänzung, die Lichter längere Zeit gesehen zu haben.

Diese auffällige Konstellation wird sich auch über dem März hinweg halten, mit etwas zunehmendem Abstand zwischen Venus und Jupiter. In der letzten Märzwoche kreuzt der Mond am Abend die Linie der beiden Planeten, wobei Jupiter dann nur noch kurz in der Abenddämmerung zu sehen ist.

Am 1. und 2. März stehen beide Planeten sehr eng beieinander und können ggf. wie ein längliches oder ovales Objekt wirken.

In den Medien finden sich auch bereits Artikel mit Hinweis auf diese Planetenkonstellation als Auslöser für UFO-Meldungen, wie hier in der Heilbronner Stimme.

Vielfach werden Fotos und Videos aufgenommen, Beispiele und Infos finden sich auch auf dem Blog von Hansjürgen Köhler von der CENAP-Meldestelle.

Einige Beispiele von der CENAP-Meldestelle (alle Rechte bei Hansjürgen Köhler):

 

Screenshots aus Stellarium mit der Position der Planeten Venus und Jupiter zu unterschiedlichen Tagen:

 

Neue Blogbeiträge

Wissenschaftliche UAP-Literatur seit 1967 (Studie)

Zum Beitrag

UFO/UAP-Initiative im japanischen Parlament

Zum Beitrag

Bibliografie über zeugenbasierte UFO-Erfahrungen

Zum Beitrag

Perspektive und Parallaxeneffekt bei UAP-Beobachtungen

Zum Beitrag

UAP-Meeting in Brüssel - ein Resümee

Zum Beitrag

Sind UAP-Flugmanöver auch irdisch erklärbar?

Zum Beitrag

Neue UAP-Initiative auf EU-Ebene

Zum Beitrag

Der historische UAP-Bericht der AARO - Band 1

Zum Beitrag

Das UFO/UAP-Thema im EU-Parlament [Upd.]

Zum Beitrag

Hat das Pentagon beim Thema UAP versagt?

Zum Beitrag

Über uns

  ufoinfo.de ist die Informationsplattform im deutschsprachigen Raum für fundierte Informationen und frei verfügbare Publikationen zum UFO-Thema. Dabei orientieren wir uns an einem wissenschaftlich-kritischen Ansatz und werfen einen kritischen Blick auf die Thematik.

Ein UFO melden

Sie haben ein Ihnen unbekanntes Flugobjekt gesehen oder eine ungewöhnliche Beobachtung gemacht? Auf unserer Meldestellenseite informieren wir Sie darüber, welche Angaben ihrerseits hilfreich sind und geben Ihnen Empfehlungen für Meldestellen.

» UFO-Sichtung melden «