UFO Echo KW 08/2021

Auch in der 8. Kw gab es wieder vermehrt Presseberichte rund um das UFO-Thema, darunter sogar überwiegend interessante und lesenswerte. Insofern scheinen die mageren Wochen vorbei zu sein.

Für einige Aufregung sorgte die UFO-Sichtung von Piloten eines Verkehrsflugzeugs über Neu Mexiko, die sich direkt danach bei der Flugsicherung nach Flugverkehr erkundigten, da sie das Objekt nicht identifizieren konnten. Die Meldung erreichte auch deutsche Medien und so berichtet der stern unter: "'Direkt über uns': Verkehrspilot meldet 'langes, zylindrisches Objekt' am Himmel" über das von den Piloten beschriebene, zylindrische Objekt. (Link)

Auch die yahoo!nachrichten berichten dazu: "Piloten sichten UFO über New Mexico". (Link)

Natürlich wird die Sichtung seitdem diskutiert, auch hinsichtlich einer Zeitdifferenz zwischen Beobachtung und der Rückfrage, so dass ein 9 Minuten davor die Flugbahn kreuzender Lear Jet in Frage kommen könnte. Dazu lohnt sich ein Blick in den Diskussionsthread auf Metabunk und auf das YouTube Video von ufoofinterest.

Eine Form von UFO-Videos sind Liveübertragungen von Nachrichtensendern, bei denen dann zufällig etwas Unbekanntes durch das Bild fliegt, das gerne für Spekulationen sorgt. So hier im brasilianischen Fernsehen über Sao Paulo, worüber SNA unter: "Untertassenförmiges Flugobjekt gerät in Fokus von TV-Kamera und sorgt für Stirnrunzeln" berichtet. Zu sehen ist darin ein etwas unscharfes längliches Objekt, das im Hintergrund über die Stadt fliegt. Der YouTube-Kanal, der das Video verbreitet und kommentiert ("Die Art und Weise, wie sich dieses Ding bewegt, ist unglaublich“) ist für seine nicht gerade sachliche und eher sensationsheischende Art bekannt. Letztlich gleicht das Objekt durchaus einem im Hintergrund fliegenden Flugzeug, da man je nach Perspektive und Reflektion des Sonnenlichts eben nicht immer auch Flügel oder Leitwerk erkennt, sondern nur den länglichen Rumpf. Ein tatsächlich außergewöhnliches Objekt über einer Großstadt hätte ansonsten dutzende an Videos oder Berichten ausgelöst. (Link)

Auch Webcams liefern immer wieder zufällige Aufnahmen seltsamer Objekte oder Erscheinungen, so zeigt hier die Säntis-Webcam in der Schweiz einen mysteriösen Feuerball, über den FM1 Today unter: "Mysteriöser Feuerball beim Säntis: So erklärt sich das Militär" berichtet und gleichzeitig die Auflösung liefert. (Link)

Google Maps bzw. Earth ist immer auch für Entdeckungen seltsamer Objekte gut. So gab es kürzlich eine Entdeckung über Großbritannien über die Netzwelt berichtet: "Google Maps: Das steckt hinter dem mysteriösen UFO über Großbritannien". Zu sehen ist ein rot-grün leuchtendes Objekt, dessen Street-View-Ansicht die Lösung liefert. (Link)

Ein Spektakel am Himmel bot sich den Menschen auf Mallorca, die einen Meteoriten beobachten konnten, so Der Westen unter: "Mallorca: Menschen schauen in den Himmel – und entdecken ein Spektakel". (Link)

Auch über Konstanz konnte ein Meteorit beobachtet werden, der von einem lauten Knall begleitet wurde und viele Menschen aufmerksam machte. Der Thurgau-Ticker des schweizer Tagblatt berichtet kurz dazu unter "Ein Meteorit über Konstanz?". (Link, weit nach unten scrollen bis "Dienstag, 23. Februar, 14:11 Uhr")

Auf t-online ist ein Video eines Reentries, also Weltraumschrott, der in die Erdatmosphäre eintritt, zu sehen: "Weltraum-Schrott am Nachthimmel", wo man auch schön den Unterschied zu Meteoren sehen kann, die sich deutlich schneller und kurzlebiger am Himmel zeigen. (Link)

UFO-Fotos zeigen oftmals auch Leuchterscheinungen in Form von Lichtreflektionen oder Spiegelungen in Fensterscheiben. Die Freie Presse beschäftigt sich dazu mit der interessanten Frage: "Warum werfen eckige Fenster runde Reflexe?". (Link)

Die Frage nach außerirdischem Leben in unserem eigenen Sonnensystem beschäftigt die Menschen seit Jahrhunderten, dabei bis vor etwa einem Jahrhundert eher in optimistischer Annahme vielfältigen Lebens. Das hat sich mit der intensiveren Forschung und zunehmenden Erkenntnissen inzwischen doch etwas relativiert. Die Technik-Smartphone-News berichten darüber in ihrem interessanten Artikel: "Bis vor kurzem akzeptierten die Menschen die 'Tatsache' von Außerirdischen im Sonnensystem". (Link)

Deutlich weiter ist da die auf einem UFO-Glauben beruhende Rael-Bewegung, oft auch als UFO-Sekte bezeichnet, die ein internationales Bündnis für außerirdische diplomatische Kontakte gegründet hat. Wie in dessen Pressemitteilung auf openPR: "Die Internationale Rael-Bewegung gründet das erste Bündnis für außerirdische diplomatische Kontakte" nachzulesen ist, strebt die Bewegung den Bau eines eigenen Botschaftsgebäudes an, um die dann zurückkehrenden Außerirdischen dort willkommen zu heißen. Bleibt nur zu hoffen, dass niemand auf die Idee kommt, Steuergelder dafür zu verschwenden. (Link)

 

Bis nächste Woche, bleiben Sie gesund!

 

Über uns

  ufoinfo.de ist die führende Plattform im deutschsprachigen Raum für frei verfügbare, fundierte Informationen und Publikationen zum UFO-Thema. Dabei verfolgen wir einen auf wissenschaftichen Methoden beruhenden, sachlich-kritischen Ansatz, jenseits glaubensbasierter Spekulationen.

Ein UFO melden

Sie haben ein Ihnen unbekanntes Flugobjekt gesehen oder eine ungewöhnliche Beobachung gemacht? Auf unserer Meldestellenseite informieren wir Sie darüber, welche Angaben ihrerseits hilfreich sind und geben Ihnen Empfehlungen für Meldestellen.

UFO Sichtung melden

Social Media

Sie finden uns auch auf folgenden Social Media Kanälen:

 Facebook

 Twitter

 Instagram

YouTube

Login