Wer wir sind

Diese Plattform wird von Privatpersonen betrieben, die sich seit Jahrzehnten mit dem UFO-Phänomen auseinandersetzen. Hinter ufo-information.de steht kein Verein oder anderweitig strukturierte Organisation. Ufo-Information.de ist ein unabhängiges und rein privates Projekt und verfolgt keine gewerblichen Interessen. Alle Beiträge und Artikel spiegeln die Meinung der jeweils genannten Autoren wieder und müssen nicht zwingend die Meinung aller hier publizierenden Autoren wiederspiegeln! Ufo-information.de ist eine Informationssammlung. Jeder Autor ist auch weiterhin für den Inhalt seines Beitrags eigenverantwortlich.

Für die Technik, das Design und die inhaltliche Zusammenstellung dieser Plattform sind Dennis Kirstein und Jochen Ickinger verantwortlich.

 

Zur Person: Dennis Kirstein

Dennis Kirstein wurde am 2. Dezember 1980 in Stuttgart geboren; wohnhaft Leinfelden-Echterdingen. Hauptberuflich ist Kirstein Spezialist für IT-Infrastrukturen in einem weltweit agierenden Unternehmen. Kirstein beschäftigt sich seit 1997 aktiv mit der Ufo-Phänomen-Erforschung, gründete im Jahr 2000 die "UFO-Meldestelle Stuttgart" und bearbeitete eingehende Sichtungsfälle in der Region Stuttgart. Von 1999-2007 war er Herausgeber der populärwissenschaftlichen Zeitschrift Incognitas und Mitglied in verschiedenen Forschungsgruppen. Er war Initiator der ab 1999 jährlich stattfindenden Workshops kritischer Ufo-Phänomen-Forscher. 2002 erschien sein Buch "UFO - Anatomie eines Phänomens". In den Folgejahren trat Kirstein des Öfteren als UFO-Experte in verschiedenen Medienformaten auf. Heute verfolgt er seine Interessen auf diesem Gebiet autonom und setzt sich für die sachlich-fundierte Verbreitung des kritischen UFO-Wissens ein.

Kontakt: kirstein(at)ufo-information(punkt)de

  

Zur Person: Jochen Ickinger

Jochen Ickinger, M.Eng., Ingenieur für Geoinformationssysteme, Dipl.-Verwaltungswirt (FH). In den 1980er Jahren als Fall-Untersucher für außergewöhnliche atmosphärische Phänomene aktiv und in dem Zeitraum Mitherausgeber der Zeitschrift UFO-Information und Mitorganisator diverser Tagungen. Teilnehmer der Abordnung kritischer dt. UFO-Forscher beim Führungsstab der Luftwaffe im BMVg in Bonn 1984.
Seit den 1990er Jahren vorwiegend Beschäftigung mit der Methodik und Beurteilung von Fall-Untersuchungen und Zeugenaussagen sowie zur Informationsgewinnung und Datenanalyse. Zu diesen Themen diverse Vorträge und Veröffentlichungen, u.a. in der wissenschaftlichen "Zeitschrift für Anomalistik" und dem "Journal für UFO-Forschung". Co-Autor des Buches "Das Rätsel: Fliegende Untertassen" (Hrsg. Hans-Werner Peiniger). Mitglied der GfA e.V., GWUP e.V. und GEP e.V. Befürworter eines kritischen Diskurs und der Anwendung wissenschaftlich-methodischer Grundsätze und Kriterien in der Anomalistik.

Wesentliche Publikationen:
Einsatz von Lügendetektoren bei der Glaubwürdigkeitsbeurteilung (2011)
UFO-Sichtungswelle in Deutschland (2007)
Methodisches Vorgehen bei UFO-Falluntersuchungen (2006)
X-Faktor UFO-Zeuge: Methodik der Zeugenbefragung (2003)

Kontakt: ickinger(at)ufo-information(punkt)de

 

Unterstützung und aktive Mitarbeit bei Inhalten und Materialien:

Zur Person: Roland Gehardt

Roland Gehardt, geb. 1960, wohnhaft in Heilbronn, Bereichsleiter in einer großen Kaffeehandels- und Vendingfirma. Seit den 1980er Jahren als Fallermittler tätig und mit mehr als 1200 untersuchten und bewerteten Sichtungsfällen einer der erfahrensten Ermittler im deutschsprachigen Raum und mit über 40 Jahren Beschäftigung mit dem UFO- Thema auch einer der am längsten in der Szene tätigen.
Mitherausgeber der Fachzeitschrift UFO- Information in den 1980er Jahren und der Zeitschrift Incognitas in den 2000 Jahren. Ehemaliger Deutschlandkorrespontent der brasilianischen Kioskzeitschrift „Ufologia“. Von 2007 bis 2010 Betreiber des „UFO-Meldestellen Blogs“, der mit über 1,3 Millionen Besucher eine der erfolgreichsten Internetplattformen zum UFO-Thema war. Autor diverser Artikel und Broschüren. 6 Jahre Organisator der Cröffelbacher UFO-Tagungen sowie des Heilbronner „UFO-Treffs“ bei dem es erst- und letztmalig gelang alle Strömungen der UFOlogie zu versammeln. Einziger deutscher Referent des 1. Europäischen Treffens der UFO-Forscher in Chalons en Champagne (2005). Teilnehmer der Abordnung kritischer UFO-Forscher beim Bundesverteidigungsministerium 1984 in Bonn.
Heute vor allem Beschäftigung mit den Auswirkungen des UFO- Mythos auf die Gesellschaft. Befürwortet eine kritische Einstellung zum UFO- Thema und deren wissenschaftliche Aufarbeitung als soziokultureller Aspekt eines, seiner Meinung nach, von den Medien erschaffenen und am Leben erhaltenen Phänomens.

Kontakt: gehardt(at)ufo-information(punkt)de

 

Ausdrücklich möchten wir uns bei den nachfolgend genannten Personen für deren Unterstützung und Bereitstellung von Material für diese Website bedanken.
Hansjürgen Köhler, Lützelbach
Ulrich Magin, Hennef
Hans-Werner Peiniger, Lüdenscheid

 

 

Die Philosophie hinter dem Projekt

Ufo-information.de ist eine überparteiliche und unabhängige Online-Plattform, mit dem Ziel, eine breite Sammlung von frei zugänglichem Informationsmaterial rund um das UFO-Phänomen und seiner Randerscheinungen (Kornkreise, Orbs, etc.) zusammenzustellen. Sämtliches Informationsmaterial soll dabei kostenlos allen Interessierten zur Verfügung gestellt werden. Ufo-Information.de ist ein rein privates Projekt und verfolgt keine gewerblichen Interessen und ist an keinen gewinnbringenden Erträgen interessiert.

Die Verantwortung für die Inhalte liegt, sofern nicht anders gekennzeichnet, bei den im Impressum aufgeführten Personen. Die Verantwortung für angebotene Beiträge (Download oder verlinkt) liegt bei den jeweiligen Autoren.

Ufo-information.de ist kein (forschender) Verein mit festen Strukturen und ist auch keinem zugeordnet. Vielmehr ist es Sinn und Zweck, aktuelles Wissen und aktuelle Erkenntnisse um eine nach wissenschaftlichen Methoden orientierte Herangehensweise an das UFO-Phänomen organisationsübergreifend auf einer Internet-Plattform zu vereinen und zu vermitteln. Wir beteiligen uns nicht an szeneinternen Auseinandersetzungen, zwischen oder innerhalb von Gruppierungen. Wir distanzieren uns von boulevardesken, sachfremden und auf persönlicher Ebene geführten Auseinandersetzungen, egal ob auf Seiten der Befürworter oder Skeptiker. Ebenso distanzieren wir uns von esoterischen, pseudowissenschaftlichen und religiös-/politisch-extremistischen Ausführungen und Inhalten. Gleichwohl verfolgen wir interessiert die Entwicklungen in der Szene und kommentieren diese auch.

Wir befürworten eine sachlich-kritische und hinterfragende Sichtweise auf das UFO-Phänomen, wie zu allen der Anomalistik zugeordneten Themen. Wir orientieren uns dabei am Grundlagenartikel "Was ist Anomalistik" von Marzello Truzzi, in dem eine skeptische Herangehensweise als wissenschaftliches Prinzip befürwortet, gleichzeitig jedoch Dogmatismus und pauschale Ablehnung verurteilt wird. Bei der Beurteilung von Hypothesen orientieren wir uns an bewährten wissenschafltichen Prinzipien wie Ockhams Messer, einer prinzipiellen Falsifizierbarkeit oder der Wahrscheinlichkeitsbetrachtung.

Ufo-information.de vertritt keine bestimmte Theorie zum Thema, wenngleich wir exotischen Erklärungsansätzen, wie der ET-Hypothese, nach dem jetzigen Erkenntnisstand eher kritisch gegenüberstehen.

Eine seriöse, nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten abgesteckte Herangehensweise an das UFO-Phänomen ist möglich und soll hier vermittelt werden.

 
 

Herzlich Willkommen auf ufoinfo.de!

Herzlich Willkommen auf ufoinfo.de!

Wir sind eine von Vereinen und Medien unabhängige Informationsplattform, die seit 2011 frei verfügbare und fundierte Informationen und Publikationen zu verschiedenen Themenschwerpunkten, rund um das UFO-Phänomen, der interessierten Öffentlichkeit kostenlos zur Verfügung stellt. Vornehmlich orientieren wir uns dabei an der jahrzehntelangen Erfahrung der sachlich-kritischen Forschung, die sich über eine methodische Herangehensweise und der Orientierung an wissenschaftlichen Kriterien auszeichnet. Wir wollen kontinuierlich unser Angebot erweitern und unterstützen auch ähnliche Projekte, wie das des AfU (Archive for the Unexplained) in Schweden.

Diese Plattform wird von kritischen Forschern des UFO-Phänomens betrieben, deren Prämisse ein methodisch fundiertes Vorgehen in der Fall-Untersuchung und Forschung ist. Dabei lassen wir auch unsere Erfahrung aus mittlerweile mehreren Jahrzehnten Forschungsarbeit am UFO-Phänomen mit einfließen. Zudem werfen wir einen kritischen Blick auf aktuelle Medienberichte und Dokutainment-Serien. Neuen Erkenntnissen sind wir aufgeschlossen, hinterfragen aber vermeintlich sensationelle Erkenntnisse und spekulative Behauptungen. Dabei stellen wir uns bewusst schlagzeilenproduzierenden Boulevardmedien, Clickbaits haschenden Onlineportalen und einschaltquotengesteuerten TV-Dokuserien entgegen.

Dem UFO-Phänomen kann man sich auf verschiedenste Arten wissenschaftlich nähern. Das, und vieles mehr, macht das Phänomen für uns so spannend und bietet ausreichend Motivation für eine intensive Beschäftigung damit. Gehen Sie mit auf Entdeckungsreise rund um einen der populärsten Mythen der Moderne.

Viel Vergnügen und viele interessante Lesestunden wünscht Ihnen das Team von ufoinfo.de

 

  • Unsere Motivation ist es, allen Interessierten am UFO-Phänomen eine Plattform mit fundierten Informationen zur Verfügung zu stellen. Fernab des Spekulativen und der Fantastik. Hierfür haben wir Zehntausende Seiten Material aus sieben Jahrzehnten Ufo Phänomen Forschung zusammengetragen. Wir würden uns freuen wenn Sie uns über unsere Social Media Kanäle folgen, damit wir Sie stets auf dem Laufenden halten können.
    image Ihr Dennis Kirstein - Gründer von ufoinfo.de
  • Mit ufoinfo.de wollen wir zeigen, dass man sich auch jenseits der verbreiteten, typischen "Fliegenden Untertassen"- und "kleine grüne Männchen"-Klischees, sachlich und seriös, aber trotzdem aufgeschlossen, mit dem Phänomen auseinandersetzen kann. Nahezu täglich werden in Deutschland UFO Sichtungen gemeldet. Unsere Arbeit soll dabei helfen das Thema zu entmystifizieren und stattdessen zu einem wissenschaftlichen Diskurs über das Phänomen beitragen.
    image Ihr Jochen Ickinger - Gründer von ufoinfo.de
  • 1

 

Mach mit!

Unsere Plattform lebt nicht zuletzt von der Mitarbeit von Personen, die sich der vorwiegend kritischen Auseinandersetzung mit dem UFO-Phänomen widmen, zumindest aber das Thema aus mehreren Blickwinkeln betrachten.

Wir sind weder ein Verein, noch sonstwie organisiert oder ein klar definierter Kreis von Personen. Das heißt, dass diese Plattform gerade auch von der Beteiligung und Unterstützung anderer UFO-Interessierter wie Ihnen leben soll. Diese kann folgendermaßen aussehen:

1. Sie haben selbst ein Thema des UFO-Phänomens und seiner Randthemen (Kornkreise, Orbs, Erdlichter, etc.) sachlich bearbeitet, kritisch reflektiert, untersucht oder Forschungen angestellt und dazu einen Artikel verfasst? Wir würden uns freuen, wenn Sie uns den Artikel vorlegen würden. Nach einer positiven Begutachtung unsererseits würden wir den Artikel anschließend auf dieser Plattform einbinden. Wir legen Wert auf rein sachbezogene Inhalte und Beiträge ohne Polemik und Pauschalisierungen.

Wir erwarten bzgl. eingereichter Beiträge und Aufsätze keine streng wissenschaftlichen Arbeiten, jedoch die Einhaltung gewisser Standards und methodisches Vorgehen. Insbesondere wird auf logische Klarheit der Argumentation sowie auf die Anführung von Belegen für aufgestellte Thesen und Behauptungen geachtet. Wir behalten uns die endgültige Entscheidung über die Veröffentlichung oder Einbindung von externen Inhalten vor. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.

2. Sie haben ein Thema, über das Sie sich mit uns direkt unterhalten und darüber diskutieren möchten? Dann besteht die Möglichkeit, dazu einen Podcast mit uns bzw. einem von uns aufzunehmen, den wir danach auf unserer Seite in der Reihe UFO-Talk online stellen. Die Aufnahmen werden vorher aufgezeichnet, ggf. nachbearbeitet und mit allen Beteiligten vor der Veröffentlichung abgestimmt.

3. Sie haben interessante Fotos gemacht, die Effekte oder natürliche Objekte zeigen, die geeignet sind, um sie für UFOs zu halten? Dann können Sie uns diese für unseren Stimuli-Katalog zur Verfügung stellen, wo wir diese ggf. als Anschauungsmaterial reinstellen, mit Quellenangabe natürlich.

4. Sie vermissen ein spezielles Thema, das Sie hier gerne sehen würden oder oder möchten sich inhaltlich an einem Thema beteiligen? Sie haben allgemeine, konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge? Gerne hören wir uns Ihre Vorschläge an und besprechen mit Ihnen die Umsetzungsmöglichkeiten.

Unsere Kontaktdaten finden Sie auf der Seite Impressum.

Generell gilt: ufoinfo.de ist eine nichtgewerbliche Plattform ehrenamtlich arbeitender Privatpersonen. Mit dieser Plattform werden keine gewinnbringenden Einnahmen erzielt. Daher ist es uns auch nicht möglich, Gelder für das Einreichen von Artikeln auszuschütten. Ihre Mitarbeit innerhalb der o.g. Punkte erfolgt daher unentgeltlich.

Wichtig: Falls Sie uns aktiv mit eigenen Beiträgen unterstützen möchten, beachten Sie bitte auch unsere allgemeinen Grundsätze.

Über uns

  ufoinfo.de ist die führende Plattform im deutschsprachigen Raum für frei verfügbare, fundierte Informationen und Publikationen zum UFO-Thema. Dabei verfolgen wir einen auf wissenschaftichen Methoden beruhenden, sachlich-kritischen Ansatz, jenseits glaubensbasierter Spekulationen.

Ein UFO melden

Sie haben ein Ihnen unbekanntes Flugobjekt gesehen oder eine ungewöhnliche Beobachung gemacht? Auf unserer Meldestellenseite informieren wir Sie darüber, welche Angaben ihrerseits hilfreich sind und geben Ihnen Empfehlungen für Meldestellen.

UFO Sichtung melden

Social Media

Sie finden uns auch auf folgenden Social Media Kanälen:

 Facebook

 Twitter

 Instagram

YouTube

Login