UFO Echo KW 31/2020

Es scheint so, als ob nicht nur uns die Temperaturen der letzten Woche zu hoch waren. Auch die UFOs flogen nicht so oft über unseren Himmel, wie in anderen Zeiten. Dementsprechend gering ist in der KW 31/ 2020 die Anzahl der Meldungen mit UFO-Bezug. Allerdings ist jetzt gerade die Zeit der Landartkünstler und so nimmt es nicht Wunder, wenn es auch da einige Berichte gab. Da es immer noch Zeitgenossen gibt, die etwas exotisch-spirituelles oder außerirdisches hinter Kornkreisen sehen, nehmen wir die natürlich auch in unseren Wochenrückblick mit auf.

Immer noch in den Medien präsent ist die Meldung, dass das Pentagon nunmehr weitere Berichte bzw. neu hinzukommende veröffentlichen soll bzw. will, über das wir letzte Woche bereits berichtet haben. Heute.at berichtet unter dem Titel: "Pentagon will weitere außerirdische Funde publizieren" darüber. (Link)
Auch wir haben aktuell eine kurzen kritischen Beitrag dazu veröffentlicht: "Pentagon: „Nicht von dieser Erde“(?)"

Über einen UFO-Stimuli, der auch in der einschlägigen Literatur immer wieder einmal auftaucht, berichten die Yahoo-Nachrichten in dem Artikel: "Rätsel um mysteriösen Ring am Himmel aufgeklärt". Allerdings können solche Rauchringe auch andere Ursachen, wie z.B. eine Verpuffung, haben und müssen nicht nur pyrotechnische Ursachen haben. (Link)

Futurezone berichtet einmal mehr über ein angeblich geheimnissvolles Objekt in der Nähe unserer Sonne: "NASA-Bilder der Sonne: Sieht man hier ein UFO?" Im Gegensatz zu anderen Medien die solche Storys gerne mal als Rätsel stehen lassen, bringt Futurzone aber auch gleich die Erklärung für das scheinbare schwarze Objekt. Dieses "Sonnenufo" hat auch der Ufologe Waring promoted, der eine Vorliebe dafür zu haben scheint. (Link)
Auch auf Twitter zog dieses angebliche Sonnen-UFO seine Kreise, u.a. auch seitens ufoofinterest.

Was wäre Sputniknews ohne ihren wöchentlichen Schwachsinn und Geschichten des angeblichen UFO-Experten Scott Waring, der ja mittlerweile jedem Leser des UFO-Echos zur Genüge bekannt sein dürfte. Gut, dass auch hier gleich die wahrscheinlichste Lösung mit angeführt wurde: "Was ist hinter der ISS? NASA-Kamera fängt unbekanntes Objekt ein". (Link)

"100 Meter Durchmesser - Riesiger Kornkreis am Ammersee", titelt Bild und gibt ein gutes Bild davon ab, was regelmäßig passiert, wenn irgendwo solche Kreise auftauchen. Wir selbst haben in der Hochzeit der Kornkreismanie einige dieser beeindruckenden Arbeiten untersucht und die einzige Energie, die wir erfuhren, war die, die man brauchte, um in die Kreise zu gelangen. (Link)

Auch BR 24 nimmt sich den Kornkreisen an, bleibt aber in der Aussage einiges schuldig, was man dann auch als schlampige, oberflächliche Recherche bezeichnen könnte: "Kornkreise: Mythos, Menschenwerk oder Naturphänomen?". (Link)

Dass sich außer dem Landwirt selbst auch andere über die Landart aufregen, zeigt ein Bericht, der im Kreisbote erschien und zeigt, dass Esoteriker nicht unbedingt Umweltschützer sind: "Mysteriöser Kornkreis in Weizenfeld". (Link)

Wieder einmal berichtet ein Promi über seine Begegnungen mit UFOs. Diesmal ist es Post Malone, der nicht nur UFOs gesehen haben will, sondern auch an Geister glaubt. "Post Malone soll UFOs gesichtet haben", schreibt VIP.de. (Link)

Von Donald Trump ist man ja einiges gewohnt. So kann man sich auch über den Artikel auf Noizz nicht mehr wundern, der in etlichen anderen Medien so oder ähnlich erschien. Eigentlich fällt einem da nichts mehr dazu ein: "Trumps Corona Arztin Stella Immanuel glaubt an Dämonen und Aliens". (Link)

 

Nächste Woche wird das UFO-Echo nicht erscheinen, da auch wir mal ein paar Tage Urlaub machen. Zwar nicht wie sonst, sondern mit den nötigen Schutzmaßnahmen wie Abstand und das Tragen von Masken usw. Das tut niemanden besonders weh und ist ein Zeichen für unsere Mitmenschen, die man so ein wenig schützen kann. Deshalb wie immer unsere Bitte an Sie, sich an die leicht einzuhaltenden AHA-Regel zu halten.

 

Über uns

  ufoinfo.de ist die führende Plattform im deutschsprachigen Raum für frei verfügbare, fundierte Informationen und Publikationen zum UFO-Thema. Dabei verfolgen wir einen auf wissenschaftichen Methoden beruhenden, sachlich-kritischen Ansatz, jenseits glaubensbasierter Spekulationen.

Ein UFO melden

Sie haben ein Ihnen unbekanntes Flugobjekt gesehen oder eine ungewöhnliche Beobachung gemacht? Auf unserer Meldestellenseite informieren wir Sie darüber, welche Angaben ihrerseits hilfreich sind und geben Ihnen Empfehlungen für Meldestellen.

UFO Sichtung melden

Social Media

Sie finden uns auch auf folgenden Social Media Kanälen:

 Facebook

 Twitter

 Instagram

YouTube

Login