UFO Echo KW 34/2023

Auch in der vergangenen Woche konnte man anhand der zurückgehenden Anzahl von Artikeln in den deutschsprachigen Medien erkennen, dass das allgemeine Interesse am UFO-Thema nach dem Grusch-Hype wieder nachlässt. Allerdings dürfte es die kommenden Tage wieder etwas lebhafter werden, nach der aktuellen Pressemitteilung des Astronomen Avi Loeb über erste Ergebnisse seiner Analyse der gefundenen Metallkügelchen. Dennoch gab es Berichte, die wieder so ziemlich jedes Segment des Gesamtphänomens behandeln. Von A wie Area 51 bis Z wie Zeugenmeldungen war alles vertreten.

Dauerbrenner Area 51
Eines der Lieblingsthemen der Verschwörungstheoretiker ist die Area 51 in Nevada. Unzählige Bücher und Artikel wurden darüber geschrieben und was weiß Gott nicht alles soll da vor sich gehen. Tote und lebendige Aliens soll es da geben. Zig erbeutete UFOs und deren Nachbauten, etc. Was stimmt, ist, dass dies die wohl geheimste Basis der USA ist. Allerdings nicht, weil dort "Aliengruscht" herum liegt, sondern weil hier die neuesten Fluggeräte der USA getestet werden und ehemals auch an Flugzeugen und deren Eigenschaften gearbeitet wurde, die meist aus der alten UdSSR stammen, die durch Geheimdienstoperationen in den Besitz der USA kamen.

» Futurezone: "Area 51: Das verstecken die USA angeblich wirklich in der Basis"

Kaleidoskop
Vor nunmehr 40 Jahren haben japanische Radioastronomen ein Funksignal in Richtung des knapp 17 Lichtjahre entfernten Stern Altair gesandt. Jetzt könnte man mit einer evtl. Nachricht rechnen. Also aufgehorcht. Man kann über Uri Geller sagen was man will. Eins beherrscht er auf jeden Fall perfekt. Wenn irgendwo ein Thema prominent in den Medien erscheint, ist er nicht weit und kommt mit skurrilen Behauptungen daher, die sich meist nicht überprüfen lassen oder als Fake längs bekannt sind. Diesmal ging es wieder ganz schön in die Hose.

» Forschung und Wissen: "Außerirdische könnten Menschheit heute antworten"
» TV-Spielfilm: "Uri Geller blamiert sich: Alien Foto stammt in Wahrheit aus beliebter Serie"

UFO-Meldungen und Stimuli
Einen in dieser Größe eher ungewöhnlichen Stimuli konnten Bewohner in Reutlingen filmen, der sogar unseren geschätzten Kollegen Hans-Werner Peiniger von der GEP erstmal staunen lies. Die Erklärung ist allerdings dann doch recht simpel. Ähnliches sorgte schon das eine und andere Mal für Verwirrung. Aber es ist immer wieder erstaunlich, was alles für UFO-Meldungen sorgt. 
Ebenso erstaunlich ist, warum es ein Video aus Brasilien als UFO-Nachricht in die Medien schafft. Die Lösung dürfte wohl im Artikel genannt werden. Warum da jemand ausrasten soll, weiß vermutlich nur der Autor des Artikels.
Einmal mehr sorgten die Starlink-Satelliten von Elon Musk für UFO-Feeling. Diesmal in Griechenland. Allerdings gingen auch bei der deutschen UFO-Hotline des CENAP wieder Meldungen ein, die diesen, allerdings gut erkennbaren, Stimuli als Ursprung hatten.

» Reutlinger General Anzeiger: "UFO-Alarm in Reutlingen? Das steckt hinter diesen Lichterscheinungen"
» Reutlinger General Anzeiger: "Dieses Windsegel löste den Reutlinger UFO-Alarm aus"
» news.de: "Wirbel um Rauchschiff Clip - Alien Fans rasten aus"
» Experten Testen.de: "UFO oder Starlink? Griechenlands Himmel gibt Rätsel auf"

Alien Kontakte
Wie immer, wenn das UFO-Thema groß und lange in der Presse auftaucht, bringt es auch eher seltsame Storys hervor. Vor allem in den USA sind dann Geschichten über Alien-Entführungen und Kontakte beliebt. Über den nachfolgenden, speziellen Fall haben wir bereits früher im Echo berichtet, da er bereits durch die Medien ging und darüber, dass es sich bei dieser Alien-Geschichte um einen Schwindel gehandelt hat. RTL hat die Story wieder hervor geholt.

» RTL: "Immer mehr Menschen in den USA berichten von Kontakten"
» RTL: "USA im Alienwahn" (Video zum obigen Beitrag)

Außerirdisches Leben
Wenn es um Leben in unserem Sonnensystem geht ist der Mars die nächstliegende Adresse. Mittlerweile wird allerdings immer deutlicher, dass es in den Eismonden der Gasriesen, bzw. deren vermuteten Ozeanen unter der Eisdecke, eher wahrscheinlich sein könnte. Die Venus wurde bislang hingegen wegen der dort herrschenden Verhältnisse als tödlich angenommen. Sollte sich das ändern? Gibt es dort evtl. doch eine Nische für Leben? Der folgende Ansatz könnte dies vermuten lassen. Leider ist das Video dazu sehr knapp gehalten.

» Express: "NASA-Wissenschaftlerin absolut sicher: Aliens verstecken sich auf Venus"

 

Also wieder einmal genug Lesestoff für einen gemütlichen Abend. Wem es nicht reichen sollte, kann sich auf unseren sozialen Medien weiteren Input beschaffen.
Wer sich hingegen einmal persönlich mit UFO-Forschern unterhalten will, kann dies kostenlos am 13. und 14. Oktober auf dem UFO-Forum im Hohenlohischen Cröffelbach tun. Dort werden UFO-Forscher aus Frankreich, Belgien, Schweden und Deutschland vor Ort sein. Man sieht sich!

 

UFO Echo Presseschau

UFO Echo KW 47/2023

Während es in den letzten vier Wochen relativ wenige Berichte zu

...

Weiterlesen

UFO Echo KW 45-46/2023

Auch diesmal musste das UFO-Echo wieder als Doppelnummer

...

Weiterlesen

UFO Echo KW 43-44/2023

Sie haben es sicher gemerkt, vergangene Woche gab es kein Echo,

...

Weiterlesen

UFO Echo KW 41/2023

Mit etwas Verspätung, bedingt u.a. durch die Nachbereitung der

...

Weiterlesen

UFO Echo KW 39-40/2023

Willkommen zu dieser neuen Ausgabe Ihres UFO-Echos auf

...

Weiterlesen

UFO Echo KW 38/2023

Auch in der KW 38/2023 waren der UAP-Bericht der NASA und die

...

Weiterlesen

UFO Echo KW 35/2023

Wie letzte Woche bereits vermutet, war der Fund von

...

Weiterlesen

Über uns

  ufoinfo.de ist die Informationsplattform im deutschsprachigen Raum für fundierte Informationen und frei verfügbare Publikationen zum UFO-Thema. Dabei orientieren wir uns an einem wissenschaftlich-kritischen Ansatz und werfen einen kritischen Blick auf die Thematik.

Ein UFO melden

Sie haben ein Ihnen unbekanntes Flugobjekt gesehen oder eine ungewöhnliche Beobachtung gemacht? Auf unserer Meldestellenseite informieren wir Sie darüber, welche Angaben ihrerseits hilfreich sind und geben Ihnen Empfehlungen für Meldestellen.

» UFO-Sichtung melden «

Login