UFO Echo KW 09/2021

Die vergangene 8. Kw fiel ufomäßig wieder spärlicher aus und bot insbesondere News zu Randthemen und bekannten Stimuli.

Einen Nachzüglerbericht zur UFO-Sichtung der American Airlines-Piloten über New Mexico bringt NEOPresse unter: "American Airlines Pilot sieht UFO über New Mexiko", der allerdings nichts Neues dazu enthält. Wir hatten den Vorfall an dieser Stelle vergangene Woche schon thematisiert und auf die aktuelle Diskussion dazu verwiesen. (Link)

Bereits in der Vergangenheit hatten wir auf den Podcast der Fake Busters des österreichischen Kurier hingewiesen. Diesmal geht es um "Die Mysterien des Bermuda-Dreiecks". Reinhören lohnt sich. (Link)

Einen rätselhaften Feuerball über Nürnberg hat eine dortige Passantin beobachtet und nordbayern frägt sich: "War es ein Meteorit? Rätselhafter Feuerball über dem Marienbergpark". Anhand der Handyfotos, die leider nicht im Artikel gezeigt werden, löst die dortige Astronomische Arbeistgemeinschaft das Rätsel als Kondesstreifen beim Sonnenuntergang, der in der untergehenden Sonne dann wie ein Schweif eines Feuerballs erscheinen kann und was auch recht häufig zu beobachten ist. (Link)

Ein seltsames Licht am Himmel bei Singen hat bei den Beobachtern für Spekulationen gesorgt, wie der Südkurier unter: "Hegauer beobachten ein Himmelsphänomen und Experten der Volkssternwarte (VSS) haben eine Erklärung" berichtet. Die örtliche Volkssternwarte konnte einen uns altbekannten Verursacher für UFO-Meldungen identifizieren. Sehenswert sind die Fotos bzw. das kurze Video im Bericht, die gleichzeitig das Orb-Phänomen, ein typisches Phänomen bei falscher Kamera-Handhabung, zeigen. (Link)

Vor einer Woche wurde über Großbritannien von mehreren Menschen ein Meteor beobachtet, worüber in mehreren Medien berichtet wurde, so titelt tagesschau: "Meteorit über Großbritannien - Hunderte beobachten Feuerball am Himmel". (Link)

Die Neue Schweizer Zeitung berichtete gleich in zwei Artikeln darüber, einmal unter: "Britischer Meteor: 'Riesiges Funkeln', wenn ein Feuerball den Himmel erleuchtet Raum", und unter: "Meteor streift wie ein Feuerwerk über den Nachthimmel Großbritanniens". (Link1, Link2)

Eine seltene Lichtshow am Himmel konnte ein Observatorium auf Hawaii aufnehmen, worüber ebenso die Neue Schweizer Zeitung berichtet: "Seltenes rotes Sprite und blaues Flugzeug erzeugen eine Lichtshow aus einer anderen Welt über Hawaii". Allerdings ist mit "blaues Flugzeug" wohl eher ein blauer Jet gemeint, der neben den erwähnten Sprites und Gobblins zum eher seltenen Blitzphänomen der oberen Atmosphäre zählt, im Deutschen auch als Kobolde und Elven bezeichnet. (Link)

Wenn wir nach außerirdischem Leben auf fernen Planeten Ausschau halten, würden das nicht außerirdische technische Zivilisationen ebenso tun? DerStandard meint dazu: "Tausend außerirdische Zivilisationen könnten uns gerade beobachten". Durchaus denkbar, dass Außerirdische, vor allem mit fortgeschrittener Technologie, Leben auf der Erde nachgewiesen haben. Dennoch denken wir, dass das mit einer Taschenlampe in den Himmel blinken, was auch wir als Kinder getan haben, wenig hilfreich ist. (Link)

 

Über uns

  ufoinfo.de ist die führende Plattform im deutschsprachigen Raum für frei verfügbare, fundierte Informationen und Publikationen zum UFO-Thema. Dabei verfolgen wir einen auf wissenschaftichen Methoden beruhenden, sachlich-kritischen Ansatz, jenseits glaubensbasierter Spekulationen.

Ein UFO melden

Sie haben ein Ihnen unbekanntes Flugobjekt gesehen oder eine ungewöhnliche Beobachung gemacht? Auf unserer Meldestellenseite informieren wir Sie darüber, welche Angaben ihrerseits hilfreich sind und geben Ihnen Empfehlungen für Meldestellen.

UFO Sichtung melden

Social Media

Sie finden uns auch auf folgenden Social Media Kanälen:

 Facebook

 Twitter

 Instagram

YouTube

Login